Borkumer Energietage 2018

5. Borkumer Energietage
14./15. September

Feierlich eröffnet werden die Energietage am Freitag, den 14. September, mit dem Energieabend in der Kulturinsel – zu dem übrigens nicht nur das Fachpublikum, sondern auch alle Insulaner und Gäste herzlich eingeladen sind. Neben einer Videobotschaft zur Begrüßung durch den niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies (SPD) sowie Eröffnungsreden durch Verantwortliche der Stadt und Stadtwerke, erwartet die Gäste ein interessanter Vortrag des prominenten Klimaexperten Prof. Dr. Mojib Latif, der über die Herausforderungen des Klimaschutzes referiert. Musikalisch begleitet wird der Abend durch die Akkordeon-Klänge des Inseloriginals Albertus Akkermann.

  • 19:30 Uhr: Einlass
  • 19:45 Uhr: musikalische Einleitung mit Albertus Akkermann
  • ab 20 Uhr: Eröffnung
    • Videobotschaft zur Begrüßung durch den nds. Umweltminister Olaf Lies
    • Begrüßung durch Stadtwerkedirektor Axel Held
    • Ernennung des Borkumer Energiebotschafters
  • 20:30 Uhr: Musikalisches Zwischenspiel
  • 20:40 Uhr: Vortrag von Dr. Mojib Latif
  • 21:50 Uhr: Musikalischer Ausklang
  • ab 22 Uhr: Get together

Prominenter Redner

Prof. Dr. Mojib Latif
Der gefragte Klimaexperte Mojib Latif zählt in Deutschland zu den prominentesten Warnern vor einer globalen Erwärmung. Latif, 1954 in Hamburg geboren, studierte Meteorologie, promovierte in Ozeanographie und habilitierte sich 1989 an der Universität Hamburg in Ozeanographie. Seit 2003 ist er Professor an der Universität Kiel. Er forscht am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und leitet dort den Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik. Latif veröffentlicht zahlreiche Studien zum Klimawandel und ist ein gefragter Interviewpartner im Fernsehen und Radio. Für seine Fähigkeit, komplizierte Forschungsergebnisse allgemein verständlich zu erklären, wurde Mojib Latif u.a. mit dem Max-Planck-Preis für öffentliche Wissenschaft ausgezeichnet. 2015 erhielt er außerdem den prestigeträchtigen Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.